Zukunftsorientiertes Wohnen bei der SWG Worbis

Zu Zeiten der DDR entstanden bereits im Jahr 1954 die ersten Mehrfamilienwohnhäuser in der Medebacher Straße im südlichen Teil von Worbis. Daran anschließend wurden fortfolgend in den kommenden Jahren bis ca. 1985 kontinuierlich neue Wohngebäude geschaffen – die heutige Nordhäuser Straße, Straße der Solidarität, Lessingstraße etc. Erst in den Jahren 1987 bis 1989 wurden die Plattenbauten in der Jägerstraße, Elisabethstraße und Tom-Mutters-Straße im nördlichen Wohngebiet gebaut. Die neu errichteten Gebäude in Worbis wurden durch die VEB Kommunale Wohnungsverwaltung Leinefelde (KWV) mit bewirtschaftet.

Die heutige Städtische Wohnungs-GmbH Worbis (SWG) entstand nach der Deutschen Wiedervereinigung und wurde am 29. November 1991 gegründet. Die damit verbundene Umstrukturierung bewirkte eine örtliche Ausgliederung der Mitarbeiter der ehemaligen KWV, die fortan nur den Worbiser Wohnungsbestand betreuten. Alleinige Gesellschafterin des kommunalen Wohnungsunternehmens ist die Stadt Leinefelde-Worbis.

Im Gründungsjahr 1991 und fortfolgend wurden umfangreiche Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an den Wohngebäuden mit insgesamt 724 Wohnungen durchgeführt. Seitdem ist der Bestand durch einzelne Verkäufe und Privatisierungen geschrumpft. Zusätzlich zum Hauptgeschäft erfolgten die WEG-Verwaltung und Sondereigentumsverwaltung für Dritte, welche in den letzten Jahren nach und nach abgegeben wurde. Dies hatte auch Auswirkungen auf den Mitarbeiterstamm und die Organisations- und Verwaltungsstruktur des Unternehmens.

Heute wird die SWG vollständig durch ihre Schwestergesellschaft die Wohnungsbau- und Verwaltungs-GmbH verwaltet, die ebenfalls als kommunales Wohnungsunternehmen den Wohnungsbestand in Leinefelde bewirtschaftet.
Durch die neue klare und rationelle Struktur ist die Geschäftstätigkeit der SWG nun auf die Vermietung, Verwaltung und Unterhaltung des eigenen Bestandes in Worbis mit 522 Wohneinheiten und 8 Gewerbeeinheiten ausgerichtet.

Der Wohnungsbestand des Unternehmens zielt auf verschiedene Ansprüche und Anforderungen ab. Neben dem altengerechten und barrierefreien Wohnen wird auch den Wünschen junger Leute Rechnung getragen. Versorgungs- und Dienstleistungseinrichtungen sind fußläufig oder mit der Stadtlinienverbindung Leinefelde-Worbis erreichbar.

Zahlen und Fakten im Überblick:

Gründung: 29.11.1991
Rechtsform: GmbH
Handelsregister: Amtsgericht Jena HRB 401414
Geschäftsanschrift: Straße der Solidarität 6
37339 Leinefelde-Worbis
Gesellschafter: Stadt Leinefelde-Worbis
Geschäftsführung: Frau Kathrin Erdmann
Verwalteter Bestand: 530 eigene Wohn-und Geschäftseinheiten